Wandern

Wunderschöne Natur und zahlreiche Wanderwege ziehen jedes Jahr wieder Tausende Urlauber aus allen Himmelsrichtungen in unser Mittelgebirge.
Mit einem gut beschilderten Wanderwegenetz von über 8.000 km ist der Harz ein regelrechtes Wanderparadies. Ob kurze oder lange Strecken, schmale Pfade oder gut ausgebaute Wanderwege, anspruchsvolle oder leichte Wegeführung – im Harz findet man den passenden Weg.

Bei der Erstellung und Pflege der Wege werden wir vom Harzklub Zweigverein Seesen e.V. tatkräftig unterstützt.

Forellenstieg

Der 1. ausgeschilderte Wanderweg des Harzes!

Der Trail wurde vom Seesener Harzverein 1884 angelegt, um zur damaligen Neckelnbergköte zu gelangen. 1886 wurden vom neu gegründeten Harzklub die ersten Fernwanderwege ausgeschildert. Da der Harzklub in Seesen gegründet wurde, sind hier alle Wege mit der 1 nummeriert. Der Fernwanderweg 1 führt von Seesen über Torfhaus und Brocken bis nach Wernigerode.

Steinway-Trail

15 Kilometer. 6 Stempelstellen.

Auf dem kulturgeschichtlichen Wanderweg zwischen Wolfshagen und Seesen erfahren Sie mehr über die Erfolgsgeschichte der Steinways!
Dazu gibt es einen Stempelpass mit 6 Stempel sowie ein Abzeichen.

Länge: 15 km (+3  km Innenstadt Seesen)
Dauer: 4 Stunden
Markierung: Logo, Flügel
Ausgangspunkt: Festhalle Wolfshagen, Am Jahnskamp

Rundwandweg Grünes Fenster

Los geht es in der Innenstadt, hierauf zu „Tilly ́s Tisch“ und wieder hinunter zum Forellenstieg. Durch den wunderschönen Steinway-Park, immer der Schildau entlang bis zum Ortsausgang. Dann kommen Sie zum Naturschutzgebiet Winkelsmühle, vorbei am mystischen „Silberhohl“ und gelangen in die Feldmark am „Großen Schildberg“ mit tollem Ausblick.

Länge: 11,4 km
Dauer: 3 Stunden
Markierung: Grünes Fenster
Ausgangspunkt: Jacobsonplatz, Innenstadt

Rundwanderweg 1

Der Rundwanderweg 1 beginnt im Granetal. Zuerst geht es die Granestraße aufwärts und dann über den Oberförster-Hinze-Weg zur Wilhelmshöhe. Hier steht das ehemalige „Café Hölscher“, früher ein beliebtes Ausflugsziel. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick über Seesen und das Harzvorland.

Länge: 10 km
Dauer: 3 Stunden
Markierung: roter Kreis mit Dreieck Nr. 1
Ausgangspunkt: Steinway-Park

Rundwanderweg 4

Kleiner Rundweg um die Wandererhütte Neckelnberg.
(Gastronomie geöffnet sonntags April – Oktober)

Länge: 2 km
Dauer: 1 Stunde
Markierung: blauer Kreis mit Dreieck Nr. 4
Ausgangspunkt: Wandererhütte Neckelnberg

Rundwanderweg 5

Vom Parkplatz in der Dehne führt der Weg bergauf auf den Oberförster-Hahn-Weg zum Forellenstieg. Nach Überquerung der Lautenthaler Straße gelangen Sie in den Steinway-Park. Vom Parkplatz in der Dehne bietet sich auch ein Abstecher zum Jüdischen Friedhof in der Dehnestraße an.

Länge: 3 km
Dauer: 1 Stunde
Markierung: blauer Kreis mit Dreieck Nr. 5
Ausgangspunkt: Parkplatz in der Dehne

Dorfrunde

Die Dorfrunde verbindet die Kernstadt Seesen mit den neun umliegenden Dörfern. Den Bogen über alle  Stadtteile spannt eine vorgeschlagene Rundtour von knapp 50 Kilometern. Diese ist in erster Linie für E-Bikes konzipiert, kann aber natürlich auch mit dem normalen Rad oder zu Fuß erkundet werden.

Es erwarten Sie Stempelstellen an tollen Plätzen: Besuchen Sie die zweitgrößte Karstquelle Niedersachsens in Herrhausen, machen Sie ein Picknick an der Pandelbachhütte in Münchehof oder werfen Sie einen Blick in das Wilhelm-Busch-Haus. Stempelheft erhältlich.

 

WasserWeg Schildautal

Wasser gilt als Urquell des Lebens. Das nasse Element prägt auch das Landschaftsschutzgebiet am Silberhohl. Erfahren Sie mehr über Trinkwasser, Umweltschutz sowie über die vreschiedenen Lebensräume der seltenen Tiere und Pflanzen am Silberhohl.

Länge: 2 km
Dauer: 1 Stunde
Markierung: anhand der Infotafeln
Ausgangspunkt: Wasserwerk Winkelsmühle

Wandererhütte Neckelnberg

Anfang Mai bis Ende Oktober sonntags geöffnet
10.30 – 17 Uhr oder nach VB
An der L516, Richtung Lautenthal
Erreichbar mit Flexobus

 

Tränkebachhütte

Von der Tränkebachhütte genießen Sie einen großartigen Ausblick. Hier befinden sich außerdem die Stempelstelle 104 der Harzer Wandernadel sowie die des Steinway-Trails.

 

Harzer Wandernadel

An insgesamt 222 sehenswerten Plätzen im gesamten Harz stehen die Stempelstellen der „Harzer Wandernadel“ für Sie bereit. Sie befinden sich in der Nähe von romantischen Waldgaststätten, rustikalen Schutzhütten und einer Vielzahl von interessanten Aussichtspunkten. Auch Bergwerke, Burgruinen oder Naturdenkmäler und natürlich der majestätische Brocken warten auf Ihren Besuch und halten einen Stempel für Sie bereit.

Bei uns (Jacobsonstr. 9) erhalten Sie die Stempelhefte und Abzeichen. Gern senden wir Ihnen die Produkte auch per Post zu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen