Google My Business Workshop am 16. September 2020

 

Die Stadtmarketing Seesen eG hat unter der Durchführung von Marvin Schoppe für seine Mitglieder einen kostenlosen Workshop zum Thema „Google My Business“ angeboten. Dankbar ist man, dass Herr Steffen Kandel (Reitstiefel Kandel) als Referent anwesend war und von seinen Erfahrungen berichtet hat. 

 

Was muss man tun, wenn das eigenen Unternehmen bei Google gelistet ist, Angaben wie Website, Adresse und Öffnungszeiten allerdings nicht so eingetragen sind wie sie sollten? 

Gerade die jüngste Vergangenheit hat uns gezeigt, dass es mittlerweile unerlässlich ist, Online auffindbar zu sein und besonders, dass die dortigen Angaben auch korrekt hinterlegt sind.
Des Öfteren bekam das Büro der Stadtmarketing Seesen eG gerade während des Lockdowns verzweifelte Anrufe von Unternehmern, die laut Google-Eintrag aktuell geschlossen hätten, obwohl dem nicht so sei. 

Bei Google ist es so, dass prinzipiell jeder einen Eintrag vornehmen kann. Ist jemand der Meinung, dass die Öffnungszeiten eines Unternehmens von den angezeigten abweichen, kann er diese eigenständig ändern. Allerdings nur solange, bis das jeweilige Unternehmen einen „Google My Business“-Eintrag hat. Dann nämlich, beansprucht man als Unternehmer den Eintrag für sich alleine und kann alle Informationen wie Website, Adresse, Öffnungszeiten, Angebote u. v. m. eintragen, ohne dass diese willkürlich geändert werden können. 

Das die „My Business“-Oberfläche kein Hexenwerk ist und alles nicht so schwer ist wie es vorerst scheint, wurde interessierten Unternehmern aus Seesen am 16. September gezeigt. 

 

Durch die Berichte von Herrn Kandel wurde schnell klar, dass es bei den Einzelhändlern nicht darum geht, einen perfekten Onlineshop zu haben der monatlich viel Geld und Zeit in Anspruch nimmt, sondern vielmehr darum, im Internet sichtbar zu sein. „Gerade die jüngere Generation schaut beim durch die Stadt gehen auf ihr Smartphone. Wenn man dort nicht sichtbar ist, dann wird man auch nicht gesehen.“ — so Steffen Kandel.

Der Workshop hat allen Teilnehmern genau dort geholfen, wo es noch Probleme und offene Fragen gegeben hat. Aber auch viele neue Kniffe wurden gezeigt und anschaulich näher gebracht. 

Am 30. September gibt es zudem ein weiteres Modul des Workshops, bei dem es darum geht, für sein Unternehmen eine Facebook und Instagram Seite zu erstellen und wie diese miteinander verknüpft werden können, um das Arbeiten damit zu erleichtern. Für Interessierte sind hierfür noch wenige Plätze frei. Gerne kann bei Bedarf Kontakt zu der Stadtmarketing Seesen eG per E-Mail an info@stadtmarketing-seesen.de oder telefonisch unter 05381 — 984177 aufgenommen werden. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner